Risk

Risk

How much of your own life are you willing to risk?

Laura Poitras, Academy Award winning director of CITIZENFOUR, returns with her most personal and intimate film to date. Filmed over six years, RISK is a complex and volatile character study that collides with a high stakes election year and it’s controversial aftermath. Cornered in a tiny building for half a decade, Julian Assange is undeterred even as the legal jeopardy he faces threatens to undermine the organization he leads and fracture the movement he inspired. Capturing this story with unprecedented access, Poitras finds herself caught between the motives and contradictions of Assange and his inner circle.

In a new world order where a single keystroke can alter history, Risk is a portrait of power, betrayal, truth, and sacrifice.

Almost There

Almost There

Three men who embark on a journey in search of meaning and happiness in the autumn of their lives. Bob swaps his safe home for a campervan and tries to find the though guy inside himself in the barren Californian desert. Drag queen and stand-up comedian Steve is fed up of England and makes amends with his past between Benidorm’s concrete towers. And Yamada rediscovers his smile by reading stories to children in Tokyo.

ALMOST THERE is a film about time, dignity and the transience of life.

 

Die Migrantigen

Die Migrantigen

Sorry, this entry is only available in German. For the sake of viewer convenience, the content is shown below in the alternative language. You may click the link to switch the active language.

Benny und Marko, zwei Wiener mit sogenanntem „Migrationshintergrund“, sind vollständig integriert. So sehr, dass sie kaum noch als fremd wahrgenommen werden – wären da nicht Bennys schwarze Haare. Als die beiden aufgrund ihres Aussehens am Rudolfsgrund, einem ethnisch durchmischten Vorstadtviertel, von der ambitionierten TV-Regisseurin Marlene Weizenhuber, die nach Protagonisten für ihre TV-Dokuserie sucht, angesprochen werden, geben sie sich als kleinkriminelle und abgebrühte Migranten aus, die es faustdick hinter den Ohren haben. Damit ihre Lüge nicht auffliegt, bauen sie sich eine zweite Identität, die aus Klischees und Vorurteilen besteht. Und während die beiden durch die Erfüllung dieser Erwartungen und Vorurteile die Serie zum Erfolg machen, setzen sie sich gleichzeitig zum ersten Mal mit den echten Integrationsschicksalen auseinander – auch mit ihren eigenen… eine politisch unkorrekte Komödie über moderne Klischees, falsche Identitäten und „echte“ Ausländer – falls es die überhaupt gibt!