Je Suis Noires

  • KinostartMärz 2023
  • Production year2022
  • CountrySwitzerland
  • Length65
  • LanguageFR/de/it
  • ProductionAkka Films
  • DirectorRachel M’Bon & Juliana Fanjul
  • CastDocumentary
  • Age restriction10
  • Festivals
    FIFDH Competition
    FFDUL Competition
    HRFF Competition
Trailer

Story

In der Schweiz, einem Land der Neutralität, werden neue, ungewohnte Stimmen laut. Stimmen von Frauen, die für die Anerkennung des strukturellen Rassismus kämpfen, Stereotypen dekonstruieren und sich zu ihrer doppelten Identität als Schweizerin und Schwarze bekennen. In diesem Kontext beginnt Rachel M’Bon ihre eigene Identitätssuche. Auf ihrem Weg zur Befreiung hinterfragt sie ihre Vergangenheit, ihre Gegenwart und hält ihrem Land und ihren Altersgenoss:innen einen Spiegel vor.

Die Kraft und Entschlossenheit, mit der sich Rachel M’Bon ihrer Vergangenheit stellt, machen die Stärke dieses Films aus, der einen wichtigen Schritt zur Öffnung eines allzu lange unterdrückten Diskurses darstellt. Zusammen mit der Filmemacherin Juliana Fanjul befragt die schweizerisch-kongolesische Journalistin ihr Land und portraitiert dabei sechs Protagonistinnen. Jede von ihnen erzählt eine Geschichte, die ihren ganz persönlichen Weg zur Befreiung widerspiegelt.

Wir zeigen den Film in Kombination mit dem Kurzfilm ETHEREALITY von Kantarama Gahigiri
30 Jahre lang im Weltraum gestrandet. Wie fühlt es sich an, endlich nach Hause zu kommen? Eine Reflexion über Migration und das Gefühl der Zugehörigkeit.

Kantarama Gahigiri ist eine ruandisch-schweizerische Filmemacherin. 2004 gewann sie den prestige-trächtigen Fullbright Award und zog nach New York, wo sie ihren Master in Film abschloss. Ihr erster Spielfilm TAPIS ROUGE wurde weltweit gezeigt und ausgezeichnet.

Promotionspartner:innen
Voie F | Gender Campus | #cine

Official WebsiteAll Films

Special Screenings

08.03.22 | 20:00
Espace Pitoëff - Grande salle
Avant-première au FIFDH suivi du débat «Etre Noir·e et Suisse: mettre fin au racisme systémique».
13.03.22 | 14:30
Espace Pitoëff - Grande salle
Avant-première au FIFDH en présence de l'équipe du film.
30.09.22 | 18:45
La Chaux-de-Fonds, Cinéma ABC
Projection avant-première au Festival Black Helvetia en présence des co-réalisatrices.
14.10.22 | 19:00
Genève, Cinelux
Première en présence de la réalisatrice Rachel M'Bon.
16.10.22 | 18:00
Saint-Croix, Cinéma Royal
Première en présence de la réalisatrice Rachel M'Bon.
21.10.22 | 9:30
Lugano, Cinema Corso
Anteprima al 9° Film Festival Diritti Umani Lugano.
29.11.22 | 20:30
Séance spéciale en présence de la réalisatrice Rachel M'Bon.
04.12.22 | 18:30
Zürich, Kosmos
18.01.22 | 20:30
Massagno, Lux arthouse
Anteprima alla presenza della regista Rachel M'Bon
19.01.22 | 20.30
Anteprima alla presenza della regista Rachel M'Bon

 

Vorstellungen

Genève, Cinelux
ab 12.10.22
La Chaux-de-Fonds, Cinéma ABC
ab 12.10.22
Lausanne, Zinema
ab 12.10.22
Neuchâtel, Cinéma Minimum
ab 12.10.22
ab 12.10.22
Saint-Croix, Cinéma Royal
ab 12.10.22
tbc
ab 19.01.23
Massagno, Lux arthouse
ab 19.01.23